Loading

Stör, Kaviar, stör

Es muss schlecht um das deutsche Rap-Game stehen, wenn selbst einem Musikernomaden wie Chilly Gonzales die Kinnlade herunterfällt. Sie knallt auf den Studioboden des Jugendsenders 1Live, der den Pianisten, Komponisten und Produzenten im Oktober eingeladen hat, die erfolgreichsten deutschen Hip-Hop-Songs des Jahres zu bewerten. „Gibt’s heute keine weiblichen Rapper?“, blafft Gonzales schon nach zwei Titeln in Richtung Redakteur. „Es ist 2017. Warum ist deutscher Rap so eine Würstchenparty? Ich will die Zicken hören.“

Cut ins Jahr 2018: Es ist erst ein paar Wochen her, dass RedBull seinen Soundclash durchvermarktet hat. Die neue deutsche Rap-Jugend gegen die Hamburger Hip-Hop-Legenden um Samy Deluxe. Man versprach „New Level“ versus „Reality Check“. Der Soundclash zeigte eine Spielfreude …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.