Loading

Heiko Maas irrt gründlich

placeholder article image
Mit dem „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ hat Heiko Maas den Werbeplattform-Konzernen noch mehr Macht verschafft

Foto: Adam Berry/Getty Images

Früher, in den Anfängen des Internets, träumten die Pioniere des Digitalzeitalters davon, dass ein weltumspannendes Netz zu Frieden, Liebe und Völkerverständigung führen würde. Wenn nur endlich alle Menschen miteinander kommunizieren könnten, alle öffentlichen Informationen für alle zugänglich wären, würden sich Missverständnisse und Machtmissbrauch wie von selbst auflösen. Leider kam es anders: Die Realität nach gut 20 Jahren massenweiser Netznutzung ist eher düster. Statt der erhofften Blumenwiese voller dezentraler Kommunikationsformen leben wir heute in einer Welt, in der der öffentliche Diskurs auf den Systemen einer Handvoll Tech-Konzer…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.