Loading

Farbauftrag

Das Meer war ein paar Wochen lang zu sehen, jetzt ist es verschwunden. Man kann die Möwen hören, wenn gerade niemand hämmert, sägt, Bolzen einschlägt, Verpackungen aufreißt. Wenn kein Kran wimmert. Man kann auf dem langen Balkon stehen, Malagastraße 3, vierte Etage, an der Brüstung, und der Seewind teilt einem Geräusche zu. Der Wind ist immer da, er kommt übers Meer, Jätkäsaari ist eine Insel, kanalbreit vor Helsinki gelegen – hier wächst jetzt aus grauen Betonplatten der nächste Rohbau.

Die Malagastraße liegt in einer der größten Baustellen Europas, 20 Prozent aller Wohnungen Helsinkis werden hier auf einen Schlag gebaut. An einem späten Nachmittag laufen drei Frauen mit einer Torte zwischen Rohbauten umher. Der Wind greift nach ihnen, die Straßen sind ungeordnet, ungeteert, unter den …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.