Loading

Tagebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

am 6. Januar 2021 ist die US-Demokratie knapp einer Kernschmelze entgangen, als Trump-Anhänger das Kapitol stürmten. Ein paradigmatischer Vorgang, wenn eine Demokratie, die Wahlen als Kernkompetenz begreift, deren Ergebnis nicht mehr durchsetzen kann. Eigentlich Anlass genug, Vorkehrung zu treffen, dass künftig ausbleibt, was ein System erschüttert und bloßstellt. Ist das geschehen? Dem Fazit unserer Autorinnen und Autoren im Titelthema dieser Ausgabe sei hier nicht vorgegriffen.

Nur so viel, die bürgerlich repräsentative Demokratie ist nur wert, was sie zu ihrer Verteidigung zu mobilisieren wagt. Wenn sich westliche Staaten heute von Autokratien belagert glauben, reflektiert das auch Unbehagen, sich der eigenen Reihen nicht sicher zu sein, steht Wettbewerb mit a…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.