Loading

Aufbruch aus Brokdorf

placeholder article image
Seit dem 1. Januar ein historisches Bild: Qualmende Kühltürme des Atommeilers in der Wilstermarsch

Foto: Krisztian Bocsi/Bloomberg/Getty Images

Der Silvesterabend war eine Zäsur. Neben den Atomkraftwerken von Grohnde und Gundremmingen wurde auch Brokdorf im Rahmen des Atomausstiegs abgeschaltet. Nun sind nur noch drei Meiler am Netz, sie werden spätestens Ende dieses Jahres stillgelegt. Dann ist die Atomenergie in Deutschland Geschichte. Aber das AKW Brokdorf an der Unterelbe hat eine besondere Bedeutung. Es war für viele, und nicht nur Grüne, das Symbol des Widerstands gegen diese Technologie. Es war der Ort, an dem sich die Ablehnung gegen die Atomkraft am deutlichsten definierte. Denn in Brokdorf demonstrierten am 19. Februar 1977 rund 50.000 Menschen gegen den Bau des Reakto…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.