Loading

Verzweiflungstäter Trump

placeholder article image
Es stehen unruhige Zeiten ins Haus

Foto: Brendan Smialowski/AFP/Getty Images

Die Zeit rennt ihm davon. Das zornige Klammern des scheidenden Präsidenten an die Macht offenbart Niederlage und Schwäche. Das war hörbar in Trumps geleaktem Telefonat zur Änderung des Wahlergebnisses im Staat Georgia. Ein Zeichen für Trumps Schwäche, der in Georgia noch heftig in den Kampf um die beiden Senatssitze einstieg, von denen einer bei Redaktionsschluss bereits dem Demokraten Raphael Warnock zugesprochen wurde. Die Auszählung dauerte noch an.

Kurz vor dem Machtwechsel am 20. Januar lässt sich nicht mit Gewissheit sagen, dass die USA einen friedvollen und geregelten Übergang von einem Präsidenten zum nächsten erleben. Es gilt ein Einerseits-Andererseits. Wer sich an Realitäten hält, für den steh…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.