Loading

„In die Welt“

placeholder article image
Aktuelles Thema in Corona-Zeiten: „Allegorie der Erlösung“ von Lucas Cranach dem Jüngeren im MdbK Leipzig

Fotos: Waltraud Grubitzsch/Dpa, Renate Medwed, Wien (Rechts)

Leipzig ist als Sitz der 1764 gegründeten Hochschule für Grafik und Buchkunst eines der deutschen Kunstzentren. Nach der Zerstörung des Gebäudes im Zweiten Weltkrieg musste sich das Museum der bildenden Künste viele Jahre mit Provisorien behelfen. 2004 wurde der Neubau eingeweiht. Mit über 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zählt das Kunstmuseum zu den größten in Deutschland. Stefan Weppelmann ist seit Januar der neue Direktor des Hauses. Sein Vorgänger Alfred Weidinger hinterlässt ihm einiges: Er hat das MdbK in Leipzig in die kulturelle Mitte der Stadt zurückgeführt, aber auch die Etats überzogen.

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.