Loading

1919: Große Koalition

placeholder issue title image
Adenauer ließ den Arbeiter- und Soldatenrat ins Leere laufen

Foto: Scherl/SZ-Photo/Ullstein

Nach dem Sieg Preußens über Frankreich und der Gründung des deutschen Kaiserreichs 1871 wurde Köln zur hochgerüsteten Frontstadt gegen den Erzfeind ausgebaut – zur deutschen „Wacht am Rhein“. Während des Ersten Weltkrieges galt sie als Zentrale der Rüstungsproduktion mit Niederlassungen der Rüstungs- und Chemiekonzerne wie Bayer, Stinnes und Krupp. Die 100.000 Beschäftigten in den 700 Betrieben machten die Hälfte der Arbeiter und Arbeiterinnen aus. Konrad Adenauers Partei, das katholische Zentrum, stieg im Kaiserreich zur Regierungspartei auf und bereitete begeistert den Krieg vor. Adenauer war seit 1909 als Erster Beigeordneter und ab 1917 als Oberbürgermeister Chef der Stadtverwaltung. …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.