Loading

Heim ins Öster-Reich

placeholder article image
Alpenträume von rechts: Die einst Angeschlossenen würden selbst auch gern einmal anschließen

Foto: Johannes Simon/Getty Images

Die neue österreichische ÖVP/FPÖ-rechts-außen-Regierung war bei ihrem Antritt bemüht, ausgesprochen staatstragend und Europa-affin zu erscheinen. Sehr überzeugend geriet dies nicht, da bald einige Verstrickungen des Regierungspersonals in die rechtsextreme Szene bekannt wurden. Doch hatten Kurz & Co. ein europapolitisches „Schmankerl“ bereits im Koalitionsvertrag platziert: Darin war zu lesen, die Regierung wolle „in Aussicht nehmen“, den Südtirolern deutscher und ladinischer Muttersprache zusätzlich zur italienischen die österreichische Staatsbürgerschaft zu offerieren. In Wien stellte man das als späte Wiedergutmachung des welthistorischen Unfalls …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.