Loading

Chaos im Computerclub

placeholder article image
Ein Viertel der Vortragenden des 34C3 war weiblich – für eine IT-Konferenz nicht so schlecht

Foto: Jens Schlueter/Getty Images

„Wir sagen nicht: Wir schaffen das, wir sagen: Wir machen das!“ Dieser eine zentrale Satz aus der Abschlussveranstaltung des 34C3, des 34. Chaos Communication Congress des Chaos Computer Club (CCC) Ende des Jahres in Leipzig, beschreibt das Selbstverständnis der deutschen Hacker-Community: Einfach losmachen.

Dieses Vergnügen wurde getrübt durch eine Diskussion über sexuelle Übergriffe in der Hackerszene. Schon vor der Konferenz erschien ein Blogpost, der CCC sei eine Veranstaltung frauenhassender Männer: „The CCC: Men Who Hate Women“. Im begleitenden Tweet warnt die Hackerin isis agora lovecruft, der CCC habe Vergewaltigern seit Jahren eine Plattform geb…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.