Loading

Überraschende Wendungen

Zu den beliebtesten Gesellschaftsspielen der letzten Zeit gehört die neue Variante des Vorher-Nachher: wie sich die Dinge, genauer gesagt Serien und andere Popkultur-Artefakte, anfühlen vor und nach dem Brexit-Votum, vor und nach der Trump-Wahl, vor und nach dem gesamten „Annus horribilis 2016“.

Davor galt die vierte Staffel House of Cards mit der unglaubwürdigen Wendung, dass Claire Underwood die Vizepräsidentin zu ihrem offen das Chaos verursachenden Mann wird, als „nun wirklich übertrieben“. Danach ist die Übertreibung ein frommer Wunsch und Francis Underwood ein Prophet: „Politik ist nicht länger nur Theater, Politik ist Showbusiness. Also lasst uns die beste Show veranstalten.“

Davor konnte man herzlich lachen über Präsidentin Selina Meyer in Veep, deren Wiederwahl an einer knappen…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.